Versicherungen & Immobilien Dausch
[Start] [Firmenprofil] [Versicherungen] [Immobilien] [Anfrage] [Gerichtsurteile] [Versicherungsurteile] [Immobilienurteile] [Rechtliches] [Sonstiges]

Gerichtsurteile zu baulichen Veränderungen bei Immobilien

5 cm zu hoher Anbau gibt keine unzumutbare Verschattung (OVG NRW, 7 A 2746/20)
Aufgestellte Parabolantenne ist keine bauliche Veränderung (AG Fulda, 3 C 1150/98 A)
Kippfenster darf sich nicht drehen (OLG Köln, 16 Wx 80/98)
Manchmal muss Rücksicht genommen werden (BGH, V ZR 199/02)
Nutzungsänderung einer Wohnung zu einer Ferienwohnung ist baugenehmigungspflichtig (OVG Berlin-Brandenburg, 10 S 34.14)
Sichtblende darf Zaun nicht überragen (OLG Köln, 16 Wx 3/98)
Sonnenkollektoren kollektiv oder gar nicht (BayObLG, 2Z BR 2/00)
Veränderungen zahlen Eigentümer gemeinsam (Schleswig-Holsteinisches OLG, 2 W 140/99)
Wäschespinne ist keine bauliche Veränderung (OLG Zweibrücken, 3 W 198/99)

 

Senden Sie uns hier eine e-mail

[Start] [Immobilienurteile] [Architekten] [außergewöhnliche Belastungen] [Baufirmen und Handwerker] [bauliche Veränderungen] [Eigenbedarfskündigung] [Eigenheimzulage] [Eigentümerversammlung] [Handwerkernotdienste] [Immobilienkaufvertrag] [Mietvertragskündigung] [Kündigungsfristen] [Makler] [Mieterhöhung] [Mietkaution] [Mietminderung] [Mietvertrag] [Nachmieter] [Nebenkosten] [Parabolantenne] [Schlüssel] [Schönheitsreparaturen] [Steuer bei Immobilien] [Tierhaltung] [Untermiete] [Wohnungsverwaltung] [Zweckentfremdung] [Zweitwohnungssteuer]